• 1

Historie

2002

  • Senfmüller Detlev Grunwald baut und eröffnet eine nach historischer Vorlage gebaute Mühle als Schauobjekt mit Gastronomie in Oldenburg-Tweelbäke.
  • In der Oldenburger Mühle wird "Oldenburger Mühlensenf" in verschiedenen Geschmacksrichtungen erstmals produziert und vertrieben

2005

  • In Oldenburg-Osternburg wird die Senfonie als Ladengeschäft für Senf und Feinkost eröffnet. 
  • Die Senfproduktion zieht mit dem Verkauf aus der Oldenburger Mühle in die Senfonie.
  • Senfpralinen, Oldenburger Pinkelmostrich oder SoSeDa, eine schmackhafte Soja-Senf-Dattel-Soße werden entwickelt.
  • Oldenburger Pinkelmostrich wird erstmals zum traditionellen Grünkohlessen an die Niedersächsische Staatskanzlei geliefert.

2010

  • Die Senfonie zieht an die Donnerschweer Straße, unweit der Weser-Ems-Halle. 
  • Ein regelmäßiger Verkaufsstand auf dem Wochenmarkt in Bremen-Finndorff wird eingerichtet.
  • Verkauf erfolgt auf regionalen Hoffesten, Genuss- und Bauernmarkten.

2013

  • Senfmüller Grunwald scheidet aus dem aktiven Geschäftsleben aus. Seine Frau Bärbel führt das Geschäft mit Produktion und Verkauf weiter. 

2016

  • Das Ladengeschäft an der Donnerschweer Straße wird geschlossen. 
  • Die Senfonie und die Senfproduktion werden in die Südstadt nach Wilhelmshaven verlegt. Das Unternehmen wird zum Familienbetrieb.
  • In den neben der Senfonie gelegenen Räumen einer alten Fleischerei nimmt die Wilhelmshavener Senfmanufaktur ihren Betrieb auf
  • "Oldenburger Mühlensenf" wird durch die Produktionsverlagerung zum "Mühlensenf".

2017

  • Der Senf wird im Ladengeschäft Senfonie, auf Bauern- und Kunsthandwerkermärkten in der Region und auf Genussmärkten vertrieben. 
  • Überregionale Hofläden und Wiederverkäufer nehmen den Senf in ihr Programm auf.
  • Weitere Senfsorten werden entwickelt.
  • Eine zusätzliche Mühle für die Nassvermahlung wird erworben.
  • Die ersten Hotels werden mit Senf für den gastronomischen Bereich beliefert.
  • Aus "Mühlensenf" wird "Küstensenf". Die Markenbezeichnung wird zur Anmeldung eingereicht.

2018

  • Die Eintragung der Marke "Küstensenf" erfolgt im Markenregister.
  • Erste Senfseminare mit Verkostung werden abgehalten
  • Küstensenf ist mit einer Auswahl erstmals im stationären Lebensmitteleinzelhandel der Region erhältlich.