• 1
  • Home
  • Unsere Manufaktur

Senf von der Küste - Küstensenf

In unserer Senfmanufaktur wird Küstensenf in verschiedenen Geschmacksrichtungen hergestellt und schonend noch von Hand abgefüllt.

Braunes und gelbes Senfkorn wird in unseren Mühlen gemahlen, mit Wassere, Essig, Kräutern, Gewürzen und anderen Zutaten gemischt und dann in Fässern zum Reifen gelagert. Unser Senf enthält keine künstlichen Aromastoffe, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker. Einige unserer Senfe fertigen wir nach alter Tradition mit gemahlenem und geschrotetem Korn, andere hingegen werden nochmals nassgemahlen, wodurch der Senf cremiger wird.  Durch das Mahlen im Kaltverfahren erhalten wir bei allen Verfahren den wertvollen Inhalt mit allen ätherischen Ölen.

Man muss sehen, was drin ist und es nicht nur auf dem Etikett lesen. Unsere Zutaten kann man auch schmecken.

Es ist keine Frage: Vorwiegend kommt heute in deutschen Küchen Senf aus industrieller Produktion zum Einsatz. Als Senfmanufaktur können wir hier nur mit unseren aufwändig erzeugten und individuellen Eigenprodukten punkten. Im Gegensatz zu den großen Senfherstellern ist uns ist keine Mischung fremd, sodass wir bereits über 28 Produkte in unserem Lieferprogramm haben. Grundlage hierbei sind immer weiße und braune Senfkörner. Brauner Senf wird zwischen 30 cm und einem Meter hoch und zeichnet verantwortlich für die Schärfe, weshalb Dijonsenf hauptsächlich aus braunem Senf hergestellt wird. Weißer Senf ist ebenfalls eine einjährige krautige Pflanze, wird etwa 120 cm hoch und ist weniger scharf. Durch verschiedene Mischungen können wir unterschiedliche Schärfen abbilden und durch das kalte und behutsame Mahlen der Senfsaat bleiben die natürlichen Wirkstoffe wie die ätherischen Öle erhalten. Industriesenf wird dagegen als Massenprodukt im schnelleren, aber weniger schonendem Heißmahlverfahren produziert.

Das Besondere bei unserer Herstellung ist, dass wir schon dem Senfmehl Kräuter, Gewürze und andere Zutaten beifügen, dann Wasser, Essig oder Wein beimengen und das Produkt reifen lassen. Hier wird die Senfproduktion zur Geduldsprobe, denn um die natürliche Bitterkeit zu verlieren, muss der Senf vier bis acht Wochen reifen und durch die Reifezeit kann sich der Geschmack entsprechend entwickeln. 

Bei den Zutaten legen wir großen Wert auf die Qualität und verwenden, wenn möglich, nur regionale Produkte. Künstliche Aromastoffe, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker kommen von uns nicht in den Senf. 

Senf ist vielseitig und ein wahres Multitalent.

Dieses sieht man auch an unseren verschiedenen Senfsorten. Von unheimlich scharf bis würzig-süß und unser Senf verpasst jeder Speise ihre ganz eigene Note. Die Zeiten, in denen Senf lediglich als Wegbegleiter von Frikadelle, Brat- oder Bockwürstchen in Erscheinung trat, sind vorbei. Die Würzzutat aus den Samenkörnern des gelben und schwarzen Senfes hat längst auch Zugang zu vielen Gourmetküchen gefunden. So findet man bei einem Besuch in der regionalen gehobenen Gastronomie schon mal unseren Hafensenf als Dipp mit geröstetem Brot als Gruß aus der Küche.

Probieren Sie unsere Senfprodukte und lassen Sie sich von Geschmack und Qualität überzeugen.